Ein Traum wird wahr – rhein:raum ist da.

1. Oktober 2006.

Endlich, nach Monaten des Pläneschmiedens, Konzeptionierens und Programmierens, haben wir den Sprung ins kalte Wasser gewagt und präsentieren rhein:raum, das neue Bonner Nachrichten- und Kommunikationsportal der Öffentlichkeit.

Wir , das sind engagierte Bonnerinnen und Bonner, die sich im Verein zur Förderung medialer Bürgerpartizipation zusammengeschlossen haben, um ein Internetportal zu schaffen, das nicht mehr und weniger zum Ziel hat, als die zentrale Informtions- und Kommunikationsplattform für alle politisch engagierten Gruppen, Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen in der Bonner Region zu sein – Menschen, die sich nicht länger mit der Berichterstattung der bestehenden Bonner Medienlandschaft zufrieden geben wollen.
Nun heißt es sich warmschwimmen, denn bis das Ziel erreicht ist liegt noch eine lange Bahn mit vielen Untiefen vor uns. Dazu benötigen wir Mithilfe auf allen Ebenen. rhein:raum ist ein ehrenamtliches Projekt und ohne die Beteiligung seiner Leserinnen und Leser, Initiativen, etc. wird es sein Ziel verfehlen und untergehen.

Deshalb schon einmal an dieser Stelle: redaktion@rheinraum-online.de

Dem Konzept liegt eine einfache Idee zugrunde: Informationsaustausch und Diskussion. Ein Blick auf die Startseite soll dies verdeutlichen. Unter dem Titel „Aus Bonn und Umgebung“ werden Beiträge veröffentlicht, die eine offene Redaktion zusammenstellt. Hier wird rhein:raum Nachrichten aus der Bonner Region unter einem anderen Blickwinkel bringen oder Nachrichten, die in den Lokalzeitungen überhaupt nicht auftauchen. Hier wird rhein:raum Hintergrundinformationen liefern, Debatten anstoßen, aber auch einfach mal unterhalten. Hier wird rhein:raum ambitionierten Autorinnen und Autoren die Chance für die Veröffentlichung ihrer Arbeiten bieten.

Also:  redaktion@rheinraum-online.de

Der zweite Teil von rhein:raum ist uns mindestens ebenso wichtig . Unter dem Titel „Initiativen und Co“ können politisch- wie sozial engagierte Gruppierungen und Organisationen in eigener Verantwortung über ihre Arbeit und Ziele berichten, Stellung nehmen oder auch einfach nur auf ihre Veranstaltungen hinweisen. Einzige Bedingung: Sie müssen sich registrieren lassen und eine presserechtlich verantwortliche Person benennen.

Zur Zeit scheitert es leider noch an der technischen Komplexität, daß Intiativen und Co. ihre Beiträge ohne Anleitung selber ins System einspielen können. Wir sind aber gerne bereit, Einzelschulungen durchzuführen, wenn es Menschen bei den teilnehmenden Gruppen gibt, die für ihre Gruppe Texte ohne Umweg über die rhein:raum-redaktion in Netz stellen wollen.

Warum bieten wir diesen Service an? Die meisten aktiven Intiativen und Co. haben schließlich ihre eigenen Internetauftritt. Wir glauben aber, daß es für interessierte Bürgerinnen und Bürger interessant ist, sich einen Überblick über das politische Leben der Region unter einer einzigen Internet-Adresse verschaffen zu können.

Also mitmachen: redaktion@rheinraum-online.de

Ein Wort zu Parteien. Wir haben beschlossen, daß die zunächst nicht mitspielen können, einfach aus dem Grund, daß jede der lokalen Parteien und Ratsfraktionen soviel zu vermelden hat, daß andere politische Gruppen kaum eine Chance hätten, mit ihren Beiträgen durchzudringen.

Eine weitere Möglichkeit bei rhein:raum mitzumischen sind die Leserkommentare. Jeder Beitrag in rhein:raum kann sofort kommentiert werden – nach vorhergehender Anmeldung natürlich. Wir wollen so Einzelpersonen die Möglichkeit der Teilnahme bieten und zugleich unseren Beitrag zur Diskussionskultur in Bonn leisten. Die Anmeldung erfolgt zur Zeit nicht auf der Startseite, sondern direkt auf den Seiten der geöffneten Artikel.

Die Redaktion von rhein:raum behält sich allerdings vor, Kommentare zu sperren, die gegen geltendes Recht verstoßen – und Trolle werden wir auch nicht dulden.

Die rechte Spalte ist schließlich die Spielwiese der Redaktion. Dort werden sich Kommentare, Audiobeiträge, Filmchen, Dossiers und Meldungen finden, die längere Zeit an prominenter Stelle auf der Startseite sichtbar sein sollen.
Wir bitten jetzt schonmal pauschal um Nachsicht für funktionelle und gestalterische Ungereimtheiten auf rhein: raum. Es war ein Sprung ins kalte Wasser, aber das sagten wir bereits.

Vieles wird sich in der kommenden Zeit noch ändern, sogar am ersten Relaunch des Lay-outes wird bereits im Hintergrund gearbeitet. Wir sind aber natürlich für jede Anregung zur Verbesserung von rhein:raum dankbar.

redaktion@rheinraum-online.de

es begrüssen alle Besucher der Seite mit herzlichem „Du hast uns noch gefehlt“

die  rhein-räumer

Schlagworte: , , ,

Artikel zum gleichen Thema

Zum Artikelarchiv ...

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel:

Artikel RSS
Kommentare RSS
rhein:raum Twitter