Aktion am Sonntag in Bonn

Mit Grundgesetz für Volksentscheide

28. Juli 2009.

Die Initiative „Mehr Demokratie“ veranstaltet am Sonntag (02.08.) auf dem Bonner Marktplatz eine Aktion für bundesweite Volksentscheide. Aktive des Vereins bauen dort ein sieben Meter hohes aufblasbares Grundgesetz auf, in das ein Pfeil mit der Aufschrift „Faire Volksentscheide“ ragt.
In Umfragen befürworten mehr als 80 Prozent der Deutschen die Einführung des bundesweiten Volksentscheids. Bis auf die CDU wird die direkte Demokratie auf Bundesebene von allen Parteien befürwortet. Zur Änderung des Grundgesetzes ist allerdings eine Zweidrittel-Mehrheit im Bundestag notwendig.
Anlässlich des 60. Geburtstages des Grundgesetzes und der bevorstehenden Bundestagswahl hat Mehr Demokratie im Frühjahr den Aufruf „Volksentscheid ins Grundgesetz“ veröffentlicht, den alle Bürger unterschreiben können. Interessierte können sich am Sonntag von 10 – 16 Uhr auf dem Marktplatz in die Unterschriftenlisten eintragen. Die Unterschriften sollen nach der Bundestagswahl an die neue Bundesregierung übergeben werden.
Mehr Demokratie arbeitet bereits seit 21 Jahren für mehr direkte Demokratie in Deutschland. Zahlreiche Verbesserungen der direkten Demokratie in Bund und Ländern gehen auf das Konto das Vereins. So hatte die Initiative 2002 die Vereinfachung von Volksbegehren und Volksentscheiden in Nordrhein-Westfalen erreicht.

Mehr Informationen: http://www.mehr-demokratie.de/grundgesetztour.html

Kontakt: Mehr Demokratie NRW, Thorsten Sterk, Pressesprecher, Friedrich-Ebert-Ufer 52, 51143 Köln, Tel.: 02203/5928-59/Fax -62, eMail: presse.nrw[at]mehr-demokratie.de

Schlagworte: , , ,

Artikel zum gleichen Thema

Zum Artikelarchiv ...

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel:

Artikel RSS
Kommentare RSS
rhein:raum Twitter