Pressehütte Mutlangen und „Mayors for Peace“ setzen mit Tandemtour ein Zeichen

Radeln für den Frieden

17. März 2010.

2010 wird ein wichtiges Jahr für die nukleare Abrüstung, denn im Mai tagt bei der UNO in New York die Überprüfungskonferenz des nuklearen Nichtverbreitungsvertrages. Unter dem Motto „next stop. New York 2010″ werden Friedensaktivisten möglichst alle 370 Mitgliedsorte von „Mayors for Peace“ in Deutschland anradeln. Brigitte Schlupp-Wick und Wolfgang Schlupp-Hauck von der Pressehütte Mutlangen gehören zu den friedensbewegten Radlern. Mit einem Tandem starten sie am 22. März in Essen nach einem großen Friedenskongress. Auf ihrer Tour nach Büchel, zum letzten Atom-Waffen-Standort in Deutschland, werden sie auch in Bonn halt machen. Der Stadtrat in Bonn hat auf seiner Sitzung im November.einstimmig den Beitritt zu den Bürgermeistern für den Frieden noch einmal bekräftigt.

Am 22. März, um ca. 16:30 Uhr werden Radler/innen aus dem Bonner Raum das Radlerteam linksrheinisch am Fähranleger Mondorf begrüßen und mit ihnen gemeinsam zum Empfang durch die Stadt Bonn um ca. 17 Uhr, auf der Rheinpromenade gegenüber der 1. Fährgasse, radeln. Hier wird Bürgermeister Horst Naaß die Begrüßungsansprache halten. Alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen.

Foto: Joker

Schlagworte: , , , , ,

Artikel zum gleichen Thema

Zum Artikelarchiv ...

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel:

Artikel RSS
Kommentare RSS
rhein:raum Twitter