14. Bonner Radreisemesse 2012

Radland Niedersachsen in Bonn

13. Februar 2012.

Am 25. März 2012 eröffnet die 14. Bonner Radreisemesse in der Bad Godesberger Stadthalle.  Mit fast 100 Ausstellern ist die Messe seit Dezember ausgebucht.

Das diesjährige Partnerland Niedersachsen will seinen neuen Schwerpunkt Radtourismus einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. „Wir haben uns bewusst für die Partnerschaft mit der ADFC-Radreisemesse in Bonn 2012 entschieden“, so Karin Proell, Projektmanagerin Radtourismus bei der TourismusMarketing Niedersachsen. „Wir wissen, dass wir hier auf ein sehr Fahrrad-interessiertes Publikum treffen und hoffen, mit unseren neuen Angeboten viele Urlauber für einen Radurlaub in Niedersachsen begeistern zu können.“

Deshalb dürften sich die Besucher der Radreisemesse über ein breites regionales Angebot und eine Vielzahl von Radreisezielen freuen. Allein das Partnerland wird mit zwölf Regionen vertreten sein. „Von der Elbe bis ins Emsland, von Ostfriesland bis ins Weserbergland präsentieren die Regionen die Vielfalt der niedersächsischen Radreiseregionen gemeinsam als Radland Niedersachsen“, kündigt Proell an.



Ein vielfältiges Reiseangebot erwartet den Besucher



20 Prozent der fast 100 Aussteller kommen erstmals nach Bonn. Neu dabei sind gleich zwei Afrika-Spezialisten mit African Bikers Tours und Afrika erleben, die sicher für reichlich Fernweh in der Stadthalle sorgen werden. Fernziele haben zudem China by Bike und Profil Cuba Reisen, Radissimo und Wikinger Reisen im Programm. Neu oder wieder in Bonn sind zudem Regionen wie das Pfälzer Bergland, der Rückkehrer Ruhrgebiet, Frankreich-Spezialist Ecotours, Masuren-Spezialist Wama oder der Reiseanbieter Bike Team Radreisen, der Reisen nach Asien, Afrika, Nord- und Südamerika, Ozeanien und natürlich nach Europa im Programm hat.

Verstärken wird die Messe den Marktüberblick für Reiseräder und Pedelecs, von denen der Handel 2011 rund 300.000 Stück absetzen konnte. Zahlreiche Händler und Hersteller wollen eine Vielzahl von Pedelecs mitbringen und bieten die Möglichkeit von Probefahrten an.

Auf Wunsch zahlreicher Besucher wird im Aktionszentrum im Parksaal erneut das Thema GPS die Hauptrolle spielen. „Es hat sich in Sachen Technik so viel getan, dass die Leute die neuesten Geräte und Navigationsmöglichkeiten kennenlernen wollen“, so Messeorganisator Detlev Thye. Zudem werden die Regionen an ihren Ständen zahlreiche Touren im Angebot haben, die man mit GPS-Gerät nachfahren kann.

Begleitet wird die Messe wieder von einem Vortragsprogramm im Brunnensaal mit Diavorträgen zu Reisezielen und Interviews im Parksaal. Familien zahlen sechs Euro, Einzelpersonen vier Euro. ADFC-Mitglieder können die Messe gratis besuchen. Karten, die im Vorverkauf über Bonnticket erworben werden, gelten zusätzlich als Fahrausweis im Verkehrsverbund Rhein-Sieg.

Aktuelle Messeinfos gibt es auch unter www.adfc-bonn.de

Foto: Erich Häfele/JOKER

Schlagworte: , , , ,

Artikel zum gleichen Thema

Zum Artikelarchiv ...

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel:

Artikel RSS
Kommentare RSS
rhein:raum Twitter