Frist bis Ende November verlängert

ADFC-Fahrradklimatest

23. November 2012.

Radfahrer in Bonn, dem Rhein-Sieg und im Kreis Euskirchen können sich noch bis Ende November am bundesweiten Fahrradklimatest des ADFC beteiligen. Der Fahrradclub hat die Teilnahmefrist bis 30. November verlängert, um auch kleineren Städten die Chance zu geben, in dem vom Bundesverkehrsministerium unterstützten Vergleichstest berücksichtigt zu werden. „In den meisten Städten des Rhein-Sieg-Kreises und im Raum Euskirchen sind die Mindestzahlen noch nicht erreicht“, so der Bonner ADFC-Sprecher Axel Mörer-Funk. „In Städten unter 100.000 Einwohnern brauchen wir mindestens 50 Radfahrer, die die Verkehrsverhältnisse in ihrer Stadt auf einem Online-Fragebogen bewerten.“

Bislang wurden die Mindestteilnahmezahlen in der Region nur in Bonn und in Meckenheim erreicht. In Alfter, Bornheim, Niederkassel, Sankt Augustin, Siegburg und Troisdorf fehlen nur noch wenige Fragebögen, um in die Wertung zu kommen. Im Kreis Euskirchen hat bislang keine Kommune, auch nicht die Kreisstadt, die Mindestzahl erreicht. Deshalb ruft der ADFC Bonn/Rhein-Sieg die Radfahrer in der Region auf, sich noch kurzfristig an dem Fahrradklimatest zu beteiligen. „Das gibt dem ADFC, aber auch den Kommunen, eine gute Einschätzung, wie die Verkehrssituation von den Betroffenen eingeschätzt wird und wo noch großer Handlungsbedarf besteht“, so Mörer-Funk.

Den Online-Fragebogen, der unter www.fahrradklima-test.de bereitliegt, kann jeder ausfüllen, der die Fahrradfreundlichkeit seiner Stadt bewerten möchte. Der Test ist Teil des Nationalen Radverkehrsplans der Bundesregierung.

Foto: Joker

Schlagworte: , ,

Artikel zum gleichen Thema

Zum Artikelarchiv ...

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel:

Artikel RSS
Kommentare RSS
rhein:raum Twitter