3. September 2015.

Rund um den 21. September – dem UN Peace Day – finden zum neunten Mal die Bonner Friedenstage statt. Der UN Peace Day wurde 2001 von den Vereinten Nationen ausgerufen verbunden mit einem Appell über konkrete Möglichkeiten der Friedensförderung nachzudenken – lokal, national und global. Die Bonner Friedenstage informieren mit zahlreichen Veranstaltungen über Hintergründe von Konflikten und die konkrete Umsetzung von Friedenszielen auf lokaler Ebene; eine Ausstellung zeigt Beispiele ziviler Konfliktbearbeitung, ein Film dokumentiert das Engagement israelischer und palästinensischer Eltern für Versöhnung und die Kenianerin Rebecca Lolosoli berichtet von ihrem Einsatz für Frauenrechte. Besondere Veranstaltungen sind der Friedenslauf Bonner Schülerinnen und Schüler sowie das Abschlusskonzert des Deutschen Friedenssong Wettbewerbs 2015, das unter der Schirmherrschaft des Liedermachers Konstantin Wecker steht.

Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch betont in seinem Grußwort zu den Bonner Friedenstagen 2015: „Als deutsche UNO-Stadt ist Bonn dem Friedenstag in besonderer Weise verpflichtet. 18 UNO-Sekretariate und über 150 internationale Nichtregierungsorganisationen arbeiten für eine menschenwürdige Zukunft und den respektvollen Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen. Ohne Frieden kann es keine global nachhaltige Zukunft geben. Daher ist die Förderung friedlicher Gesellschaften auch eines der neuen nachhaltigen Entwicklungsziele, die im September in New York von den Vereinten Nationen verabschiedet werden sollen.“

Zum Koordinationskreis der Bonner Friedenstage gehören die Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt), das Internationale Konversionszentrum Bonn (BICC), Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, die DFG-VK Bonn-Rhein-Sieg, das Forum Ziviler Friedensdienst, das Frauennetzwerk für Frieden, die Friedrich-Ebert-Stiftung e.V., der Landesverband NRW der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V., das Netzwerk Friedenskooperative, die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung sowie UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V..

Das komplette Programm findet sich hier.

Schlagworte: , , , , , ,

Artikel zum gleichen Thema

Zum Artikelarchiv ...

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel:

Artikel RSS
Kommentare RSS
rhein:raum Twitter